Helga Strunk - Heilerin in Herne

Die Bedeutung der Chakren


Chakren sind die Schaltstellen des Lebens. Der Begriff Chakra kommt aus der indischen Energielehre und bezeichnet bestimmte Energiezentren im feinstofflichen Körper, an denen Seelisches und Körperliches ineinander übergeht und sich durchdringt. Chakrenenergie dirigiert sämtliche Lebensvorgänge im menschlichen Körper und alle daran beteiligten Energiesysteme. Dazu gehören die Erzeugung und Steuerung der Nervenenergie bzw. Bioelektrizität, das biomagnetische System, die Meridiane oder Akupunkturbahnen und das Zusammenwirken aller Energiebereiche, unser gesamtes Denken und Fühlen sowie die Verarbeitung der vielfältigen Sinneseindrücke. Außerdem steuert jedes Chakra ganz bestimmte endokrine Drüsen. Mittels der Hormone und Enzyme ist es in der Lage, alle körperlichen Funktionen zu beeinflussen. Es löst Heilungsprozesse aus, reguliert die Tätigkeit des Immunsystems, ermöglicht die Zellregeneration und hält die Organfunktionen sowie alle Stoffwechselprozesse aufrecht.

Sämtliche Anomalien des Chakrensystems sprechen auf Übertragung energetischer Heilenergie an.